Startseite Kontakt Impressum Suchen:Seitenkopf

Pressemeldung vom 21.09.2018

Zacharias-Preis: Die Sieger 2018

Verleihung des begehrten Branchenpreises durch CSM Bakery Solutions

Bingen/München, im September 2018 — Glückliche Sieger und jede Menge Emotionen bestimmten dieser Tage das Bild in der BMW Welt in München, als dort zum 29. Mal einer der renommiertesten Branchenpreise des Bäckerhandwerks verliehen wurde: der Zacharias – Kommunikationspreis für Handwerksbäcker. Mit der Auszeichnung wurden herausragende Beispiele vorbildlicher Vermarktungskonzepte und Öffentlichkeitsarbeit rund um handwerklich hergestellte Backwaren gewürdigt. Die Preisträger 2018 überzeugten die Jury mit zeitgemäßen, verbraucherrelevanten, kreativen Marketing- und PR-Konzepten sowie großem Einsatz für das Image handwerklicher Backwaren. Höhepunkt der Veranstaltung war eine Auszeichnung für das Lebenswerk, die erstmals in der Geschichte des Zacharias-Preises verliehen wurde.

Zacharias-Preis-2017: Die Sieger

Glückliche Gesichter beim Zacharias-Preis 2018. Über die Auszeichnung freuten sich (v.l.n.r.): Pfarrer Gunnar Schulz-Achelis (Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers), Lisa-Marthe Trittmacher (Urgetreide-Landbäckerei Trittmacher GmbH), Stephan Siemens (Stellvertretender Landesinnungsmeister BIV), Ute Trittmacher (Urgetreide-Landbäckerei Trittmacher GmbH), Heinz Essel (Geschäftsführer BIV), Rosa Ackermann (Dorfbäckerei Ackermann), Reformationsbotschafterin Bettina Wulff, Hermann Ackermann (Dorfbäckerei Ackermann), Babette Lichtenstein van Lengerich (Vorstand BIV), Andreas und Jessica Fickenscher (Fickenschers Backhaus GmbH) sowie Markus und Stefanie Steinleitner (Bäckerei Steinleitner GmbH & Co. KG).


Der Zacharias ging dieses Jahr an die Bäckerei Steinleitner aus Straubing, Fickenschers Backhaus aus Münchberg sowie die Urgetreide-Landbäckerei Trittmacher aus Malschwitz. Darüber hinaus konnte sich der Bäckerinnungsverband Niedersachsen/Bremen (BIV) über den Sonderpreis der Jury 2018 freuen. Die erstmals verliehene Auszeichnung für das Lebenswerk ging an das Ehepaar Rosa und Hermann Ackermann von der Dorfbäckerei Ackermann in Mandelbachtal.

Überreicht wurden die von CSM gestifteten Trophäen im Rahmen eines Festakts am 14. September von Christian K. Filseth (Regional Channel Director Traditional Trade DACH/Nordics bei CSM Bakery Solutions), Manfred Laukamp (Lead of Activation DACHE bei CSM Bakery Solutions) und Frank Breuer (Senior Activation Manager DACHE bei CSM Bakery Solutions). Die Laudatio für den Sonderpreis der Jury hielt Mario Töpfer, Chefredakteur der Fachzeitschrift back.intern.

Bäckerei Steinleitner GmbH & Co. KG

Inhaber: Markus Steinleitner (aus Straubing)

„Brot, gebacken wie zu Großmutters Zeiten” – unter diesem Motto hat sich die Bäckerei Steinleitner das ehrgeizige Ziel gesetzt, dem Brot wieder den Stellenwert zu geben, den es verdient. Dabei war es Stefanie und Brotsommelier Markus Steinleitner wichtig, den Urgenuss von Brot wieder aufleben zu lassen und die Unterschiede von Handwerk und Industrie aufzuzeigen. Um ihr Ziel zu erreichen, haben sie eine 3-Säulen-Kampagne entwickelt und damit nicht nur eine breite Zielgruppe angesprochen, sondern auch verschiedenste Kommunikationskanäle bespielt.

„Schulaktion”, „Deutsche Brotvielfalt” und „Regionalität”, so die Namen der drei Säulen, hinter denen sich gänzlich verschiedene Ansätze zur Vermittlung des Wertes von Brot und dessen Zutaten verbargen. Säule eins richtete sich mit einer Spende von Backbüchern sowie kostenlosen Backkursen an Schulen und Kindergärten an den Konsumenten-Nachwuchs. Säule zwei umfasste die Kreation von 365 verschiedenen Brotrezepten und ein Kunden-Voting, online sowie in den Filialen. Im Mittelpunkt von Säule drei stand die Kooperation mit einem Landwirt und einem Müller aus der Region, um ‚eigenen’ Weizen anzubauen, zu verarbeiten und damit eine neue Brotspezialität herzustellen. Zusammen bildeten diese drei Säulen ein ganzheitliches Konzept, das die Bäckerei Steinleitner über Web- und Printmarketing, Social-Media-Aktivitäten, eine Pressekonferenz und ein eigens von einer Künstlerin angefertigtes Gemälde professionell und erfolgreich begleitet hat.

Das Urteil der Jury: „Mit dem Projekt ‚Brot, gebacken wie zu Großmutters Zeiten trifft die Bäckerei Steinleitner den Geist der Zeit. Sie hat nicht nur dem Kundenbedürfnis nach authentischem und purem Geschmackserlebnis perfekt entsprochen, sondern auch das Bewusstsein für das Produkt Brot geweckt. Mit dem Thema ‚Regionalität’ und dem ältesten Grundnahrungsmittel liegen die Handwerksbäcker absolut im Trend. Die professionelle Umsetzung des PR- und Marketingkonzepts hat die Jury absolut überzeugt.”

Fickenschers Backhaus GmbH

Inhaber: Andreas und Florian Fickenscher (aus Münchberg)

Bäckermeister und Brotsommelier Andreas Fickenscher wollte das Brotbacken neu denken. Dabei war es sein oberstes Ziel, die Themen „Regionalität” und „Erhalt der Artenvielfalt in der Landwirtschaft” aufzugreifen und dabei mehr Wertschätzung für handwerklich hergestellte Backwaren und den Beruf des Bäckers zu erzielen. Dies ist ihm im Rahmen seines nachhaltigen Crowdsourcing-Projekts „Das HEIMATBROT” in Verbindung mit den begleitenden PR- und Marketingmaßnahmen eindrucksvoll gelungen.

Ziel des Projekts war die Kreation eines Brotes aus regionalen und vom Aussterben bedrohten Zutaten (Arche-Passagiere von Slow Food Deutschland e.V.). Meilensteine auf dem Weg dorthin waren eine Konsumenten-Umfrage zu typisch oberfränkischen Rohstoffen, eine Kooperation mit Wissenschaftlern bei der Arbeit am idealen Foodpairing von Mehl und ausgewählten regionalen Zutaten sowie die Kreation des HEIMATSBROTs und passender Aufstriche in Zusammenarbeit mit Experten und Sterneköchen. Das begleitende Kommunikationskonzept umfasste ein breites Spektrum unterschiedlichster Kanäle. So machte der Preisträger das Projekt etwa über Digital- und Social-Media-Marketing via Website, Blog, Facebook und Twitter einem breiten Publikum bekannt. Zudem weckte er mithilfe einer Präsentation samt Verkostung das Interesse der Medien und wurde durch eine umfassende regionale und überregionale Berichterstattung belohnt.

Das Urteil der Jury: „Mit seinem Konzept rund um ‚Das HEIMATBROT’ liegt Fickenschers Backhaus mit den Themen ‚Arche-Passagiere’ und ‚Regionalität’ nicht nur absolut im Trend, sondern hat sie auf eine ganz andere Ebene gehoben. Mit einer außergewöhnlichen Idee und einer heimatbezogenen Marketingstrategie ist es Fickenschers Backhaus gelungen, ein traditionelles Produkt neu und passend zum Thema Nachhaltigkeit zeitgemäß zu präsentieren und ihm ein ganz modernes Image zu verpassen. Zusammen mit den vielfältigen PR- und Marketingmaßnahmen hat das Konzept auf voller Linie überzeugt.”

Urgetreide-Landbäckerei Trittmacher GmbH

Inhaber: Karl-Wilhelm Trittmacher (aus Malschwitz)

Die Urgetreide-Landbäckerei Trittmacher wollte ihr Firmenprofil qualitativ neu ausrichten. Dabei setzte sie auf die Verknüpfung von Regionalität und Urgetreide und versteht sich seit dem Sommer 2017 als erste Urgetreidebäckerei Deutschlands. Die Zacharias-Jury überzeugte sie durch einen durchdachten Dreiklang aus Neugestaltung, Neupositionierung und Vermarktung.

Im Rahmen der Neupositionierung als reine Urgetreidebäckerei stellten Ute und Karl-Wilhelm Trittmacher ihr gesamtes Brot- und Feingebäcksortiment sowie ihre Brötchen auf Urgetreide um. Im Mittelpunkt ihres Konzepts stehen dabei Urgetreidesorten aus einem regionalen Biosphärenreservat in der Oberlausitz. Eine einheitliche Kennzeichnung sowie das geschulte Verkaufspersonal informieren die Kunden über die Zutaten der Gebäcke. Besonders überzeugt hat der ganzheitliche Ansatz, mit dem die Preisträger ihre Neuausrichtung nach außen tragen. Dazu zählen ein neues Corporate Design vom Logo bis zur Fassade des Stammgeschäfts ebenso wie umfassende PR- und Marketingmaßnahmen via Couponing-Aktionen sowie Storytelling in der Presse und im kulinarischen Reiseführer für die Region.

Das Urteil der Jury: „Das Urgetreide-Sortiment erfüllt aktuelle Verbraucherwünsche zu 100 Prozent. Mit einem mutigen Rundumkonzept aus Neugestaltung, Neupositionierung und Vermarktung konnte die Urgetreide-Landbäckerei Trittmacher ihr Image als Qualitätsbäcker nachhaltig stärken. Die Jury beurteilt die professionelle Umsetzung des PR- und Marketingkonzepts als besonders preiswürdig.”

Sonderpreis der Jury 2018

Bäckerinnungsverband Niedersachsen/Bremen (BIV)

Mit der Aktion „Backen für Gerechtigkeit: Das Reformationsbrötchen” ist es dem Bäckerinnungsverband Niedersachsen/Bremen (BIV) und seinen Kooperationspartnern nicht nur gelungen, Menschen das Reformationsjubiläum schmackhaft zu machen. Sie haben es auch geschafft, Aufmerksamkeit für das niedersächsische Bäckerhandwerk zu erregen, sein Image zu stärken und die Umsätze in den teilnehmenden Betrieben zu steigern. Für dieses beispielhafte Engagement, gepaart mit einer eindrucksvollen PR- und Marketingleistung, verleiht die Zacharias-Jury den Sonderpreis 2018.

Bei der Aktion drehte sich alles um das Reformationsbrötchen, das die Lutherrose verkörpert. 50 teilnehmende Bäckereibetriebe mit 500 Verkaufsstellen zeugten von der großen Resonanz im Bäckerhandwerk. In Sachen PR- und Marketing haben die Initiatoren ein ganzes Maßnahmen-Feuerwerk gezündet, angefangen beim Corporate Design von Flyer bis Brötchentüte über Eventmarketing zum Start und Abschluss der Aktion bis hin zu prominenter Unterstützung: Als Testimonial konnte der BIV Reformationsbotschafterin Bettina Wulff gewinnen. Für Emotionalität sorgte zudem der Charity-Gedanke. So wurde der Spendenerlös in Höhe von 12.500 Euro, der mit dem Verkauf der Brötchen erzielt wurde, zu gleichen Teilen auf die kirchlichen Hilfswerke „Misereor” und „Brot für die Welt” verteilt – ein weiterer medienwirksamer Baustein, der zur umfangreichen Berichterstattung in Print, Web, Radio und TV beitrug.

Das Urteil der Jury: „Das Ziel, mit Einbindung eines besonderen Jubiläums Aufmerksamkeit für das niedersächsische Bäckerhandwerk zu gewinnen und sein Image auf eine sympathische Weise mit einer wohltätigen Aktion zu verknüpfen und zu stärken, ist mehr als eindrucksvoll erreicht worden. Den Initiatoren ist es mit einer beispielhaften PR-Arbeit gelungen, Bäckern eine breite Bühne zur Öffentlichkeit, zur Imagepflege und zur Sensibilisierung für das Bäckerhandwerk zu schaffen.”

Auszeichnung für das Lebenswerk:

Rosa und Hermann Ackermann

Besondere Leistungen verdienen besondere Anerkennung. Deshalb hat die Zacharias-Jury in diesem Jahr erstmals eine Auszeichnung für das Lebenswerk verliehen. Preisträger sind Rosa und Hermann Ackermann von der Dorfbäckerei Ackermann in Mandelbachtal im Saarland – zwei Menschen, die seit 63 Jahren glücklich miteinander verheiratet sind und die sich nach mehr als 20 Jahren nach ihrem Eintritt in das gesetzliche Rentenalter immer noch Tag für Tag in den Dienst des Bäckerhandwerks stellen. Ihre Philosophie: „Arbeit ist unser täglich Brot – Brot ist unsere tägliche Arbeit”. Mit ihrem unermüdlichen Einsatz gepaart mit einer bewundernswerten Zufriedenheit gehören sie zu den besonderen Persönlichkeiten des deutschen Bäckerhandwerks. Eine vorbildliche Lebensleistung, der Ehre gebührt.

Über CSM Bakery Solutions

CSM Bakery Solutions ist ein weltweit führender Produzent und Lieferant von Backzutaten, Tiefkühlbackwaren und Services für Handwerksbäckereien, den Foodservice-Markt, industrielle Hersteller von Backwaren sowie den Lebensmitteleinzelhandel. Die Experten von CSM Bakery Solutions betreuen Kunden in mehr als 100 Ländern und profitieren dabei von einem internationalen Netzwerk in den Bereichen Innovation und Produktentwicklung sowie von Produktionsstätten rund um den Globus. Zu den CSM-Traditionsmarken zählen einige der Namen, die im Backwarenmarkt größtes Vertrauen genießen, darunter MeisterMarken, Ulmer Spatz, Goldfrost und Baker & Baker.
Weitere Informationen unter www.csmbakerysolutions.com

Ihre Fragen zum Zacharias-Preis sowie zur Bewerbung beantworten gern die Verkaufsberater von MeisterMarken – Ulmer Spatz. Umfassende Informationen gibt es außerdem bei den fachlichen Hotlines:

Feinback
Telefon: 0800/418418-1
hotline.feinback@csmbakerysolutions.com

Brot/Brötchen
Telefon: 0800/418418-0
hotline.brot-broetchen@csmbakerysolutions.com